Infos Ausbildung zum Bonsaigestalter

07.02.2017 - Infos Ausbildung zum Bonsai Gestalter

Infos Ausbildung zum Bonsai Gestalter

 

Die Ausbildung zum Bonsai - Gestalter

Die Ausbildung ist für all jene gedacht, die sich von Grund auf intensiv mit Bonsai auseinander setzen möchten. Im Lehrplan der Schule werden umfassend alle Themen rund um die Bonsai-Kunst gelehrt. Das Kursprogramm bietet fundamentales Grundwissen für den Anfänger, sowie auch spezielle Techniken für Fortgeschrittene. In jedem Kurs wird neben den praktischen Übungen auch ausführlich theoretisches Wissen über die Gestaltung, Pflege und die notwendige Philosophie vermittelt.  

Die heutigen Lehrbücher über die Bonsai-Kunst zeigen jeden Leser die umfangreichen Techniken die notwendig sind, um eine Pflanze über Jahre hinweg zu einem schönen Bonsai werden zu lassen. Angefangen von der Leidenschaft, Pflanzen zu sammeln bis hin zur Vollendung eines lebenden Kunstwerkes, wobei diese Kunstwerke einer ständigen Veränderung unterliegen, da es sich ja um lebende Pflanzen handelt.

 

Die Gestaltung ist ein prozessorientierter Vorgang. Neben dem Ursprung der Pflanze und ihrem Wachstumszyklus & der ständigen Pflege, sind auch die geistigen Vorgänge des Gestalters ein wichtiger Faktor. Nur durch bewusste Erkenntnisse, Geduld und Achtung die mit einer Bonsai-Gestaltung einhergehen führen dazu, Bonsai in seiner höchsten Form darzustellen.

                      In Japan sagt man: Bonsai - DO    Der Weg ohne Wiederkehr

 

Ich biete Workshops und Seminare an, in denen ich mein Wissen, meine langjährige Erfahrung und meine Begeisterung für die Bonsai-Kunst an Sie weitergeben möchte


 

Seminarleiter

Name: Günter Maintz

Alter: 58 Jahre

Verheiratet, 2 Kinder

Wohnort: Nationalpark Nordeifel

Seminar- / Kursleiter Günter Maintz

        

                                                  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anerkannter Bonsai - Gestalter & Lehrer der SCUOLA D’ARTE BONSAI

                     und dem Dachverband der japanischen Bonsai - Schulen.

                                                               Siegel

 

 


 

Mein Weg zur Bonsai - Kunst

Vor etwa 30 Jahren lernte ich zum ersten Mal Bonsai näher kennen. Ich hatte zu dieser Zeit schon einige Bilder über Bonsai gesehen und war fasziniert von deren Anblick.

Die Initialzündung zur Bonsaikunst kam dann durch einen Bekannten, der mir eine kleine Pflanze in einer Bonsaischale vorstellte die kugelförmig geschnitten, und ihm als echter Bonsai verkauft worden war. Nun ließ der Gedanke mich nicht mehr los auch Besitzer eines Bonsaibaums zu werden. Ein kleiner Weihnachtsstern der auf unserer Fensterbank schon seit dem Weihnachtsfest verweilte sollte mein erster Versuchskandidat werden. Ich besorgte mir eine Bonsaischale und topfte den kleinen Weihnachtsstern in diese Schale ein. Es dauerte einige Wochen und siehe da, die kleine Pflanze fing an zu wachsen und überall bildeten sich kleine Blättchen und Triebe. Mein Herz hüpfte vor Freude. Ich besorgte mir erste Literatur über die Bonsai Kunst. Das Pflänzchen wuchs kräftig weiter und sah mittlerweile aus wie ein richtiger Bonsai. Aber je mehr ich über Bonsai erfuhr, wusste ich, das alle Versuche die ich bisher unternommen hatte nicht Bonsaikunst sein konnte.

 

Mein Bonsai sah nicht aus wie ein alter Baum in der Schale, sondern eher wie eine kleine Pflanze in der Schale. Meine Frau schenkte mir dann eines Tages einen echten chinesischen Bonsai der den Ansprüchen von Bonsai schon in allem gerechter wurde. Mit der Zeit erwarb ich dann wertvollere Laub- & Nadelbonsai aus verschieden Ländern Asiens und beschränkte mich zunächst nur auf die Pflege & Erhaltung dieser Bonsai. In dieser Zeit lernte ich sehr viel über die Pflege & Erhaltung von der einfachen Pflanze bis hin zu hochwertigen Solitärbonsai im autodidaktischem Sinne. In Fachbüchern erfuhr ich, dass die Asiaten alte Pflanzen in den Bergen sammelten und daraus über Jahre sehr eindrucksvolle Bonsai gestalteten. Die Japaner nennen das Sammeln von alten Pflanzen Yamadori, diese gesammelten Pflanzen haben den entschiedenen Vorteil oftmals schon sehr alt zu sein und charaktervoll auszusehen, eben wie alte Bäume. Nun fing ich an, Pflanzen zu sammeln, die ich in Gärten, Baumschulen, Pflanzencenter oder in der Natur fand und mir als Grundlage für Bonsaiausgangsmaterial dienten. Ab hier lernte ich das Gestalten von normalen Pflanzen zu Bonsai welches ein umfangreiches Wissen über Pflanzen & Gestaltungstechniken voraussetzt. In der Folgezeit besuchte ich einige Seminare bei bekannten und erfahrenen Bonsai Gestaltern im In- und Ausland, und lernte viel über die Gestaltungstechniken der Bonsaikunst die hier in Europa bekannt sind, um eine gesammelte Pflanze über Jahre erfolgreich als Bonsai zu gestalten und zu pflegen.

 

2001 begann ich dann eine fundierte 8 - jährige Ausbildung zum Bonsaigestalter & Lehrer in der SCUOLA D’ARTE BONSAI unter der Leitung von anerkannten japanischen Lehrmeistern  Meister Hideo Suzuki & Lehrer Keizo Ando. 2006 legte ich die Prüfung zum anerkannten Bonsaigestalter ab. 2008 legte ich weiterhin die Prüfung zum anerkannten Bonsailehrer der SCUOLA D'ARTE BONSAI ab.

 

Beide Abschlüsse sind vom Dachverband der japanischen Bonsai Schulen anerkannt. Während dieser Ausbildung lernte ich die Grundlagen, Techniken und die notwendige japanische Philosophie kennen die unabdingbar ist um die Bonsai - Kunst zu verstehen. Erst nach Jahren der geduldigen Pflege erreicht  Bonsai die Ausstrahlung eines lebenden Kunstwerkes.

Meinen besonderen Dank gilt Meister Hideo Suzuki & Lehrer Keizo Ando aus Japan.

 


Die BONSAI - SCHULE

Die Bonsai Schule legt Wert darauf, dass während der Kurszeit immer wieder an den gleichen Pflanzen gearbeitet wird, um die Gestaltung von Bonsai aber vor allem die wichtigste Facette von Bonsai, die alltägliche bzw. alljährliche Pflege zu erlernen.

Jeder Kurs beinhaltet am Vormittag einen ausführlichen theoretischen Teil mit begleitender Power Point Präsentation über die Geschichte, Philosophie, Gestaltung & Pflege von Bonsai die für die Bonsai Kunst nötig sind.

Der Nachmittag dient dazu die Theorie durch praktische Arbeiten  

zu untermauern. In jedem Jahr werden 2 dreitägige Kurse Frühjahr & Herbst durchgeführt. Die einzelnen Kurse bauen jeweils einander auf.

 

Struktur:

Die Bonsai Schule sieht insgesamt 12 Kurse vor.
Die Kurse finden jeweils einmal im Frühjahr und im Herbst statt.

 

Die 12. Kurse sind in 3 Phasen eingeteilt.

 

Kurs: 1 - 4    Grundstufe
Kurs: 5 - 8    Mittelstufe
Kurs: 9 – 12 Oberstufe

 

Zu jedem 4. Kurs ist eine Prüfung für die Teilnehmer vorgesehen.

 

Unterricht
Jeder Kurs dauert 3 Tage und hat folgenden Stundenplan:

1. Tag

10.00 - 12.30 Uhr Theorie
13.30 - 18.00 Uhr Praxis

 

2. & 3. Tag

9.00 - 12.30 Uhr Theorie

13.30 - 18.00 Uhr Praxis

 

Zu jedem Kurs wird eine Teilnahmeurkunde überreicht.

Das Material (Handbuch, Block & Kugelschreiber) für den theoretischen Teil ist in den Kursgebühren  bereits enthalten und wird zu jedem Kurs bereitgestellt.

 

Die zu gestaltenden Pflanzen, Werkzeug usw. sind vom Teilnehmer mitzubringen.

 


 

Die Kosten:

Die Gebühr pro Person (je Kurs) beträgt 250,00 € und ist immer nach verbindlicher Anmeldung zu entrichten.

 

Weitere Infos & Anmeldung:

Für weitere Informationen und Fragen zur Schule sowie Anmeldungen zur Schule stehe ich ihnen ab sofort unter TEL: 02427 / 1248 oder über

Mail:  eifelbonsai @t-online.de zur Verfügung.

 

Infos auch jederzeit bei:

Genki-Bonsai, Thorsten Pohl

Celler Str. 24, 31275 Lehrte OT Röddensen

Tel. 05136 / 8017847, email: info@genki-bonsai.de

TERMINE 2018:

 

 

 

Ich hoffe, ihnen hiermit genügend Informationen gegeben zu haben und würde mich freuen, dass eine Teilnahme Ihrerseits nichts mehr im Wege steht.                                                                                     

 

Günter Maintz                                                                                                                            

 

Eifel-Bonsai Günter Maintz

 

 

 


das 12 teilige Kursprogramm können Sie sich hier als pdf-Format herunterladen